Sommererlebniswochen 2022

Der Sommer steht vor der Tür und traditionell starten auch in diesem Jahr die Sommererlebniswochen wieder.

Unter dem Motto “Sehen – Schmecken – Teilen” finden in den Sommermonaten viele Angebote in der Kirchgemeinde statt, welche durch das Programm “Demokratie Leben” unterstützt werden.

Dienstagstreff

Darunter fällt unter anderem der beliebte “Dienstagstreff”. In der Zeit zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr freut sich Anna Dockal in der Breite 44 auf Jung und Alt zu einem geselligen Miteinander.

Wöchentlich wechselnd finden in diesem Jahr auch wieder freitags der “Klangraum Kirche” und das “Sommerkino” statt.

Klangraum Kirche

Freunde der Musik und des Klangs sind jeweils um 17:00 Uhr zum “Klangraum Kirche” herzlichst eingeladen. Genießen Sie kleine Konzerte und Musiken in der St. Stephani – Kirche.

Freitag, 24.06.202217:00 UhrFrauenchor “inTakt“
Sommerkino

“Ganz großes Kino” heißt es auch dieses Jahr wieder. Im Sommerkino sind wieder eine Vielzahl von Filmen zu sehen, darunter “Traumfabrik”, “Mein Blind Date mit dem Leben”, “Gott ist nicht tot”.
Das Sommerkino findet jeweils um 20:30 Uhr in der St. Stephani – Kirche statt. Seien sie herzlichst eingeladen.

Freitag, 20:30 Uhr

Stellenausschreibung

Mit Dienstbeginn zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e. V. in Lutherstadt Wittenberg eine/n
Projektmitarbeiter:in für das Projekt “sus et judaei” – Schmähplastiken in Sachsen-Anhalt


Mit dem Projekt entwickelt die Ev. Akademie Sachsen-Anhalt ein modulares Konzept zur Vermittlung von sog. „Judensau“ Schmähplastiken am Beispiel der Stadtkirche St. Marien Wittenberg und Kirche St. Stephani Calbe (Saale) mit dem Ziel,
– über diese Bildwerke in Sachsen-Anhalt und deren Potenzial für den Transport
antisemitischer Haltungen aufzuklären
– an den exemplarischen Orten unter Einbeziehung jüdischer Kooperationspartner:innen Wege zu suchen, sich von diesem antisemsemitistischen Potenzial
deutlich zu distanzieren und die enthaltene Beschimpfung zu brechen
– einen Beitrag dazu zu leisten, dass Jüdinnen und Juden sich von diesen Figuren in
ihrer schmähenden und beschimpfenden Aussage heute nicht mehr getroffen fühlen.

Weitere Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung der Evangelischen Akademie Sachsen – Anhalt.

Für den Frieden in der Welt

Wir bitten um Frieden in der Welt. Besonders der Kriegszustand in der Ukraine macht uns große Sorgen.

Gott,
wie zerbrechlich unsere Sicherheiten sind,
wie gefährdet unsere Ordnungen,
das erleben wir in diesen Tagen.

Wer sieht uns mit unserer Hilflosigkeit und Angst?


Wütend und fassungslos erleben wir,
wie Machthaber die Freiheit und das Leben vieler Menschen gefährden.
Wie am Rand Europas ein Krieg beginnt.
Was geschieht als Nächstes?
Welchen Informationen können wir trauen?
Was könnten wir tun, das helfen oder etwas bewegen würde?

Sieh du die Not.
Sieh unsere Angst.


Wie so viele suchen wir Zuflucht bei dir und Schutz,
innere Ruhe und einen Grund für unsere Hoffnung.
Wir bringen dir unsere Sorgen.
Wir bitten dich für die, die um ihr Leben fürchten,
und für die, die sich beharrlich für friedliche Lösungen einsetzen.

Höre, Gott, was wir dir in der Stille sagen:

Verleih uns Frieden gnädiglich, Herr Gott, zu unsern Zeiten.
Es ist doch ja kein andrer nicht, der für uns könnte streiten
– für uns und für das Leben und für die Freiheitund gegen den Terror der Diktatoren, –
denn du, unser Gott, alleine.
Halleluja, Kyrie eleison. Herr Gott, erbarme Dich!

Amen.

Warum feiern wir Ostern ?

Der Winter ist nun vorüber. Die Natur erwacht zu neuem Leben. Das nächste kirchliche Fest ist Ostern, welches wir im April feiern dürfen. Wisst Ihr, warum wir Ostern feiern?
Nachdem Jesus am Karfreitag vor etwa 2000 Jahren am Kreuz hingerichtet wurde, bestattete man ihn in ein Grab, das in einen Fels gehauen und vor dessen Eingang ein großer Stein gewälzt wurden war. Soldaten bewachten den Eingang des Grabes. Am Sonntagmorgen war der Stein vom Grab gerollt. Frauen, die zum Grab Jesu gingen, sahen einen Engel, der Ihnen sagte: ,,Fürchtet euch nicht! Ich weiß, dass Ihr Jesus, den Gekreuzigten sucht. Er ist nicht hier. Er ist auferstanden von den Toten, wie er gesagt hat. Geht nun und sagt es seinen Jüngern. Jesus ist nicht tot. Jesus lebt, er ist wahrhaftig auferstanden. “Jesus überwindet die Mächte des Todes, das ist für uns Menschen eine Botschaft der Hoffnung im Glauben.
Ostern ist ein bekanntes Fest, das mit vielerlei regionaltypischen Festbräuchen ausgestattet ist. Anknüpfungspunkt ist die nach dem Winter zu neuem Leben erwachende Natur, welche mit der Festerzählung der Auferstehung Jesu aus dem Tod in Beziehung gesetzt wird. Fruchtbarkeitssymbole, wie Hasen, welche eine hohe Geburtenrate haben oder das Ei, aus welchem neues Leben hervorgeht, sind die bekanntesten Bestandteile österlichen Brauchtums (Eier färben und vom Osterhasen versteckte Eier suchen).
Ein sorbischer Osterbrauch, der heute noch gepflegt wird und ursprünglich einem Fruchtbarkeitszauber zugrunde liegt, heißt Waleien. Man glaubte früher, dass durch das Kullern von Eiern über Wiesen und Felder im Frühjahr Wachstum und Gedeihen der Saaten günstig beeinflussen zu können. In vielen Städten und Dörfern gibt es Osterfeuer als Symbole für die Auferstehung Jesu. Anderenorts wurde das Osterfeuer zum Austreiben des Winters und Einläuten des Frühlings als Brauch genutzt.
Die Auferstehung Christi begründet die Hoffnung, dass auch wir auferstehen und von Gott mit neuen Leben beschenkt werden. Dieser Glaube hilft uns im Alltag auch schwere Lebensabschnitte zu absolvieren und regt uns an die Liebe Gottes durch unser Handeln an unsere Mitmenschen weiterzugeben.

Vorstellungsgottesdienst

Die Pfarrstelle für unseren Pfarrbereich ist schon seit über einem Jahr vakant. Im Januar diesen Jahres traf nun eine Bewerbung auf die Stelle ein.

Im März wird sich Pfr. Thomas Behr, den Kirchengemeinden vorstellen.

Herzliche Einladung zum Vorstellungsgottesdienst am 27. März um 16:00 Uhr in der St. Stephani Kirche in Calbe.

Im Anschluss an den Gottesdienst wird es Gelegenheit geben, Fragen zu stellen.

Gemeinsam durch die Fastenzeit

Update
Es steht ein Update für Sie bereit.
Fahren Sie sich in den Ruhezustand.
Schließen Sie alle Anwendungen.
Sorgen Sie für ausreichende Energieversorgung.
Die aktuelle Version Ihrer selbst wird geladen.
Der Vorgang kann 40 Tage dauern.
Gott.

andere Zeiten 1/2022

Kennen Sie das auch: Im Großen und Ganzen ist man mit dem eigenen Leben zufrieden. Dennoch ist da dieses Gefühl, aus dem Alltagstrott mal ausscheren zu müssen, diesen Drang, mal etwas Neues ausprobieren zu wollen, die Sehnsucht, sich selber genauer kennenzulernen? Dann wäre vielleicht die gemeinsame Fastenzeit eine Möglichkeit.
Am Aschermittwoch beginnt die Passions- und Fastenzeit und sie dauert bis zur Osternacht. An jedem Mittwoch um 17 Uhr (ab 2. März) wollen wir uns die Zeit nehmen für eine Andacht und zum gemeinsamen Austausch. Wir hören Musik und in uns hinein, wir sehen, was vor uns ist und schauen das Verborgene …
Alles ist offen, der Ausgang ungewiss und vielleicht überraschend. Seien Sie gespannt, was in dieser Zeit möglich ist. Lassen Sie sich herzlich einladen, diesen Weg für einige Zeit mutig und hoffnungsvoll gemeinsam zu gehen. (Ort: Kirche/Kirchhof oder Pfarrhaus in Brumby)

Christvesper in der St. Stephani Kirche Calbe

Eine Laterne mit einer brennenden Kerze erreichte zum Heiligen Abend die St. Stephani Kirche – das Friedenslicht. Es wurde im Magdeburger Dom entzündet und kam mit einem Auto nach Calbe. Das Friedenslicht wurde von einem Kind in Betlehem entzündet und viele Male weitergegeben. Es wird so zum verbindenden Symbol für Frieden und Hoffnung.

Auch in diesem Jahr mussten wir wieder Hygienemaßnahmen berücksichtigen, um für alle Besucher die Christvesper sicher zu gestalten. Nichtdestotrotz füllte sich die Kirche mit Gottesdienstbesuchern.

Prädikant Herr Stehli kam extra aus Magdeburg, um mit der Calbenser Gemeine die Christvesper zu feiern.

Mit Flötenspiel und wunderschönem Sologesang begleitete Frau Reuter den Gottesdienst.

Herzlichen Dank an alle Ehrenamtlichen, die den Gottesdienst zum Heiligen Abend möglich machten.

… weitere Bilder

Vorweihnachten in der Kirchgemeinde

Vorweihnachten an und in Stephani

Durch die derzeitige Coronasituation ist es unserer Gemeinde leider nicht möglich, ein Krippenspiel für den heiligen Abend einzuüben bzw. aufzuführen.

Wir möchten aber versuchen, die weihnachtliche Freude über die Geburt Christi durch eine Projektion an den Türmen der St. Stephani – Kirche, durch Geschichten und Lieder der Weihnachtszeit, sowie der
nachgestellten Szene im Stall zu Bethlehem in der Wrangel-Kapelle der Stephani-Kirche an euch weiter zu geben.

Adventszeit in Brumby

Die schöne Adventszeit mit all ihren Veranstaltungen steht vor der Tür.
Und wir ahnen heute schon, dass einige nicht in vollem Umfang oder überhaupt stattfinden können. Die Kirchengemeinden müssen wieder einmal alles mit „angezogener Handbremse“ planen.

Dennoch:
Herzliche Einladung zu einem Besuch unseres geschmückten und beleuchteten Kirchhofs.

Alle Kleinen und Großen sind wieder aufgerufen, während der gesamten Adventszeit unseren großen Weihnachtsbaum zu schmücken mit Gebasteltem, Grüßen und Wünschen an die Leser. Wir lassen uns überraschen.

An jedem Samstag von 15 bis 18 Uhr erklingen Advents- und Weihnachtslieder.

Alles, was wir anbieten, unterliegt den geltenden Coronabestimmungen.

St. Martin in Calbe

Am 11.11.2021 war es wieder soweit. In der Sankt Stephani – Kirche füllten sich die Bankreihen mit vielen Kinder und Eltern der Umgebung. Grund war einer der bekanntesten Heiligen der Katholischen Kirche nämlich Sankt Martin, dessen Namenstag wir am 11.11. feiern.

Die Legende besagt, dass er als römischer Soldat einem frierenden Bettler half und sich mit ihm seinen Mantel teilte. Für uns Christen verkörpert er, wie man als Mensch leben sollte, indem man das Leid anderer Menschen nicht nur wahrnehmen, sondern auch darauf Einfluss nehmen sollte, indem man ihnen mit seinen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten hilft.

Ein Bläserchor unter Leitung von Herrn Miseler spielte und ein kindgerechter Film erklärte den Kindern die Geschichte um den heiligen Mann.

Ein Bläserchor unter Leitung von Herrn Miseler spielte und ein kindgerechter Film erklärte den Kindern die Geschichte um den heiligen Mann.

Danach wartete schon ein kleiner Sankt Martin (Kate Breitmeier) auf einem Pferdchen vor der Kirche. Nun ging es mit Trompeten und Reiter auf einen kleinen Umzug durch Calbe. So viele verschiedene Laternen beleuchteten den Abend und waren Ausdruck für die strahlende Botschaft des Sankt Martin und brachten genau wie damals Licht in den dunklen Novemberabend.

Da wir als Kirchgemeinde pandemiebedingt keine Martinshörnchen zum Teilen verschenken durften, überraschten wir kleine und große Teilnehmer mit kleinen Süßigkeiten.

Unser Dank gilt allen Helfern dieser schönen Veranstaltung.

ökumenisches Erntedankfest 2021

Am 3. Oktober feierten wir in gewohnt guter Tradition ökumenisch den diesjährigen Erntedankgottesdienst in der St. Stephani – Kirche Calbe.

Während des Eingangsliedes zogen die Kinder den alten Erntewagen zum Altar, der mit vielen bunten Gaben des diesjährigen Sommers gefüllt war.

Pfarrer Gawlytta aus der Katholischen Gemeinde hielt die Predigt. Musikalisch begleitet wurde dieser schöne Gottesdienst durch den Organisten sowie dem Chor der Neuapostolischen Kirche. In den Gebeten und gemeinsam gehaltenen Fürbitten dankten wir dafür, dass Gott uns Menschen unsere Speise zu rechten Zeit gibt. Gegenstand des Dankens sind nicht nur die Früchte des Feldes, sondern auch andere Gaben der Natur sowie Gottes Geleit im täglichen Leben. Es wurde aber auch die Warnung deutlich, den materiellen Wohlstand auf eigene menschliche Leistung zurückzuführen. Wie wichtig ist es doch, vom eigenen Überfluss abzugeben.

Nach dem Gottesdienst durften wir bei einer deftigen Gulaschsuppe und wohlschmeckenden Getränken miteinander ins Gespräch kommen und unsere Gedanken austauschen.

Allen Beteiligten gilt unser herzlicher Dank.

1 2 3 7